Mit AM ANFANG beginnt die SPREEHALLE Berlin inhaltlich und zeitlich 2021 ganz von vorn. Nach der Zwangspause erwartet die Besucher:innen eine Raum-Klang-Installation, die westafrikanische Schöpfungsmythen und europäische Erzählungen von der Entstehung der Welt verbindet. Traditionelle und religiöse Musik aus Mali wird mit zeitgenössischer Musik konfrontiert. Tanz, Gesang und Video verbinden sich zu einem immersiven Kunstwerk. Die Choreographin Kettly Noël, das Djiguiya Orchestra aus Bamako, die Marc Sinan Company und die Neuen Vocalsolisten sind zu hören und zu sehen. Der Raum ermöglicht dabei unzählige audiovisuelle Perspektiven. Keine ist jedoch allumfassend, sondern - wie die Wahrnehmung der Wirklichkeit selbst - stets nur subjektiver, singulärer Ausschnitt.

Der Einlass ist nur zu fest gebuchten Zeitslots à 15 Minuten möglich. Der Einlass pro Slot ist auf 5 Personen begrenzt.

Eintritt frei / 5-Euro-Solidaritätstickets

Tickets sind ab sofort in unserem Online-Ticketshop buchbar. Resttickets sind an der Abendkasse erhältlich.

Tickets

Marc Sinan // Künstlerische Leitung & Komposition

Andrea Molino // Musikalische Leitung & Musikdramaturgie

Kettly Noël // Choreografie & Tanz

Maike Wetzel, Holger Kuhla // Dramaturgie

Adrian Figueroa // Ausstattung & Video

Salia Malé // Wissenschaftliche Beratung

DJIGUIYA ORCHESTRA
Lassine Koné // Kamale Ngoni
Habib Sangaré // Bolon, Kalebasse
Joel Diarra // Balafon

MARC SINAN COMPANY
Oğuz Büyükberber // Klarinette
Daniel Eichholz // Schlagzeug
Marc Sinan // Gitarre

NEUE VOCALSOLISTEN
Johanna Vargas // Sopran
Truike van der Poel // Mezzo Sopran
Martin Nagy // Tenor
Guillermo Anzorena // Bariton
Andreas Fischer // Bass

Eine Kooperation der Marc Sinan Company, dem Festival DIE IRRITIERTE STADT Stuttgart und die Stiftung Humboldt Forum Berlin.