In Kooperation mit dem Industriesalon Oberschöneweide entwickelten die Marc Sinan Company (MSC) und Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) eine interaktive audio-visuelle Installation für die Spreehalle Berlin. ENERGY MATTERS behandelt das Thema "Der Mensch als Energie". Innerhalb der Installation wird den Besuchern ein immersives Erlebnis geboten, in dem sie selbst als Akteure der Installation agieren, Transformationsprozesse initiieren und gestalten können. Die Besucher bewegen sich frei und ungebunden durch den Raum, währenddessen ihre Raumpositionen und Bewegungen mittels Kameras und Feature-Erkennung erfasst und zur Grundlage der Visualisierung und ortsbezogenen Wiedergabe von auditiven Inhalten werden. Die Installation spricht zwei Sinne an: Den visuellen - durch die Visualisierung generativer Gestaltung - und den auditiven Sinn - durch das von der Marc Sinan Company entwickelte Soundsystem, dem TRANSFORMATOR. Die Installation ENERGY MATTERS wird als Teil der Veranstaltungsreihe "Elektropolis" in der Spreehalle Berlin, zum ersten Mal im Rahmen des Tages des Offenen Denkmals präsentiert. Eine Kooperation mit Studierenden der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), der Marc Sinan Company und dem Industriesalon e.V.. energymatters.jakobereksen.com Eintritt frei

Konzeption:

Lisboa Waldburg, Anh Vu Nguyen, Jakob Sen

 

Wissenschaftliche Betreuung:

Prof. Dr. Regina Frieß (HTW)

 

Künstlerische & Technische Betreuung:

Marc Sinan, Spreehalle Berlin, Industriesalon e.V. & Holger Kuhla