Piano, Oud, Cello. Die neue Trio-Exploration des in Köln und Berlin arbeitenden Musikers Matthias Mainz mit dem französischen Gitarristen und Oud-Virtuosen Gregory Dargent und dem türkischen Cellisten Anil Eraslan rückt die Zwischenräume in den Fokus. Klassisches Klaviertrio und Zweite Wiener Schule, Mikrotonalität und Elektroakustik, türkische und arabische Kontexte, transkulturelle und experimentelle improvisierte Musik bilden ein weites Koordinatensystem für subtile individuelle Annäherungen und minimalistische Schwebezustände.

Ticketinfos folgen.

Matthias Mainz // Piano

Gregory Dargent // Gitarre, Oud

Anil Eraslan // Cello

Gefördert durch Kunststiftung NRW, Impuls Neue Musik, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, ON-Neue Musik Köln, Kulturamt der Bundesstadt Bonn und Kulturbüro Wuppertal.